Sie sind hier:  Startseite  » Wir über uns » Sportfreundliche Schule

Sportfreundliche Schule

Wir sind ausgezeichnet sportlich!!!! - Und das bereits zum zweiten Mal!

Sonnenschule Bramsche zum zweiten Mal in Folge als „Sportfreundliche Schule“ zertifiziert

 

 

Die Sonnenschule Bramsche hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, die unterschiedlichen Neigungen und Talente der Schülerinnen und Schüler auch gezielt außerschulisch zu fördern (siehe Leitbild). Der Sport spielt sowohl im unterrichtlichen Bereich, Förderbereich und außerschulischen Bereich (Arbeitsgemeinschaften im direkten Anschluss an den Schulvormittag) eine große Rolle. Aufgrund ihres sportlichen Profils wurde unsere Schule vom Niedersächsischen Kultusministerium und dem Landessportbund Niedersachsen e.V. am 29.04.2016 im Rahmen einer kleinen Feierstunde zum zweiten Mal als "sportfreundliche Schule" ausgezeichnet.

Diese Zertifizierung wird für hervorragende Leistungen und besonderes Engagement in der Bewegungsförderung von Kindern und Jugendlichen durch vielfältige Sport- und Fitnessangebote verliehen. Das Motto des Aktionsplanes heißt "Lernen braucht Bewegung".

Dass uns nun zum zweiten Mal in Folge für drei Jahre ganz offiziell bescheinigt wurde, wie sportlich wir sind, verdanken wir vor allem unseren motivierten, kleinen Sportlerinnen und Sportlern, den engagierten Sportlehrerinnen sowie dem gesamten Team der Sonnenschule, die im Unterricht und im Ganztagsbereich immer wieder auf vielfältige Weise bewegungsgestalterische Elemente in ihr pädagogisches Arbeiten mit einbeziehen.

 


Doch was bedeutet diese Auszeichnung eigentlich genau? Im Folgenden wollen wir Ihnen einmal kurz erklären, was alles dazu gehört, um sportfreundliche Schule zu werden:

Warum sind wir ausgezeichnet worden?

Weil wir ein vielfältiges Angebot an Sport, Spiel und Fitness bieten.

Für diese Auszeichnung, auf die wir sehr stolz sind, musste unsere Schule einige wichtige Kriterien erfüllen:

1. Schwerpunkt im Schulprogramm                                                               

Sport und Gesundheit haben ihren festen Platz in unserem Schulprogramm.

2. Zusammenarbeit Schule und Sportverein (insbesondere im Ganztagsbereich)

Talente und Begabungen werden, wie auch im Sport- und Schwimmunterricht, während dieser Aktivitäten gesichtet.

3. Teilnahme an Schulwettkämpfen  (Wenn Sie die einzelnen Wettbewerbe anklicken, werden Sie dort hin weitergeleitet.)

4. Schwimmunterricht

5. Bewegungsmöglichkeiten und -angebote auf dem Schulgelände                 

Der weitläufige Schulhof bietet:

  • ein Fußballfeld mit Toren
  • Turnstangen
  • eine Kletterwand
  • ein Klettergerüst mit Rutsche und Strickleiter
  • eine Vogelnestschaukel
  • drei einfache Schaukeln
  • einen Hartplatz mit Streetballkörben und Rampen
  • einen Schlackeplatz für Rückschlagspiele
  • eine Spieleausleihe (von einzelnen Klassen organisiert, mit Spielepass für Softtennisspiele, Klettfangspiele, Springseile etc.)
  • eine Tischtennisplatte


6. Fortbildungen                                                                                               

Die Kolleginnen nehmen regelmäßig an Sport- oder Schwimmfortbildungen teil. Auf Fachkonferenzen oder über den Aushang wird darüber informiert, Inhalte etc. ausgetauscht.

7. Gesundheit/Projekte                                                           

Die Gesundheit wird im Unterricht (v.a. im Sachunterricht) und in den Frühstückspausen im Rahmen vom gesunden Frühstück regelmäßig thematisiert. Zudem finden in Zusammenarbeit mit den Landfrauen jährlich Projekttage statt, die das Thema wieder aufgreifen.

Darüber hinaus bieten wir vielfach sportliche Projekte oder Aktionen im Schulalltag an, wie bspw. die immer wieder vor den Halbjahreszeugnissen stattfindenden Ballsportturniere (siehe z.B. Fotos vom Fußballturnier 2014), den ADAC-Fahrradparcours (siehe „Aus dem Schulalltag“), die Sprint X Schulmeisterschaften (siehe sportliche Ereignisse)

Auch größere Projekte werden immer wieder in den Schulalltag intergriert wie z.B. im Jahre 2012, als der (Mitmach-)Zirkus Phantasia (siehe auch Berichtsarchiv) Zirkuserfahrung, täglich eine Stunde Artistentraining (Akrobaten, Jongleure, Seilakrobaten, Clowns, Fakire und Zauberer) angeboten hat.

Immer wieder stattfindene Bewegungspausen in den Unterrichtsstunden runden unsere sportlichen Schwerpunkte und das Gesundheitshandeln ab, indem sie gezielt die Konzentration fördern und dem heute vielfach verbreiteten Bewegungsmangel entgegen wirken.


8. Anerkennungskultur für sportliche Leistungen                                              

Diese erfolgt stets im Anschluss von Foren oder Schulfeiern vor der gesamten Schüler- und Lehrerschaft, teilweise mit Pressebegleitung.

Mit der Auszeichnung wurde somit der Einsatz aller Beteiligten belohnt und bestätigt, dass die Grundschule Sonnenschule Bramsche „hervorragende Leistungen und besonderes Engagement in der Bewegungsförderung von Kindern und Jugendlichen durch vielfältige Sport- und Fitnessangebote“ erbringt.

P Seite zurück Top nach oben